Tierrettung der besonderen Art...

Die geniale pneumatische Greifzange, die für das Greifen von Gegenständen in der Kanalisation oder Lüttungsleitung konzipiert wurde, ist ein vielseitig verwendbares Gerät, so zum Beispiel auch zur Tierrettung!

Die Rettungsaktion ereignete sich im April 2012. Wir bekamen einen Anruf von der Gemeinde Frickenhausen//Linsenhofen mit dem Hinweis, dass aus einem Regenwasserkanal DN 150 im lndustriegebiet Geräusche zu hören waren. Nach kurzer Teil waren wir mit unserem Gerätewagen vor Ort und untersuchten mit der Kamera den Kanal. Bei ca. 6-8 Metern wurde ein lebendes Tierbaby gesichtet, dass offensichtlich alleine den Weg aus diesem Kanal nicht finden konnte. Sofort stellten sich alle Anwesenden die Frage: Wie kann das Tierbaby, ohne verletzt zu werden, aus dem Kanal geborgen werden?

Plötzlich kam uns die ldee mit der Greifzange. Man kann den Greifdruck anhand des Regulierungsventils so reduzieren, dass diese das Tierbaby greifen kann, ohne es zu verletzen. Und so ist es geschehen. Wir präparierten die Greifzange und schoben diese bis zum Tierbaby in den Kanal hinein. Vorsichtig wurde die Greifzange geschlossen und das Tierbaby aus dem Kanal gezogen. Nach der Untersuchung beim Tierazt stellte sich heraus - zur Verwunderung aller Beteiligten - es ist ein junger Fuchs! Das Tier wurde bei einer Familie, die am Waldrand lebt, untergebracht. Und, Stand August 2012, dem Fuchs geht es gut. Er geht und kommt, besucht immer wieder die Familie, die ihn aufgezogen hat.

welpe02welpe01

Messe Stadthalle Nürtingen 2012

messe2012 01messe2012 02messe2012 03